Vor allem in Westeuropa revolutionierte der steigende Wohlstand nach dem Krieg die Esskultur.

Hunger und Mangel, unter denen weite Teile der europäischen Bevölkerung in den Kriegsjahren litten, waren mit dem Ende des Krieges keineswegs überwunden. Besonders im zerstörten Deutschland blieb die Versorgungslage noch Jahre nach Kriegsende kritisch. Lebensmittel blieben bis in die 1950er-Jahre rationiert, Schwarzmärkte blühten.

Weiterlesen