Reibekuchen

Der absolute Klassiker unter den Kartoffelrezepten ist der Reibekuchen. Ich stelle euch hier

ein klassisches Rezept für einen Reibekuchen vor.

Zutaten:

1,5 kg Kartoffeln

1 Gemüsezwiebel

3 Eier

50g Haferflocken

1 Teelöffel Salz

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Gemüsezwiebel grob hacken. Mit den Eiern, Haferflocken und Salz vermengen. Eine Pfanne mit reichlich Kokosfett oder Öl erhitzen. Jeweils einen Esslöffel Kartoffelmasse ins heiße Fett geben und die Reibekuchen braun von beiden Seiten braten.

Danach auf ein Küchenkrepp oder Rost  ablegen damit das überschüssige Fett ablaufen kann.

Man kann die Reibekuchen auch abwandeln indem man wahlweise Möhren oder Zucchini untermischt.

Tipp: 

Die geriebenen Kartoffeln bleiben weiß, gibt man eine „Onewetablette“ dazu (in der Apotheke erhältlich)

Selbstgebackenes Vollkornbrot mit viel Nährwert

Diättrends

3 Replies to “Reibekuchen”

  1. Pingback: Tzatziki * SMALO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.