Zucchininudeln mit Garnelen

Zucchininudeln mit Garnelen
Zucchininudeln mit Garnelen

Mit den Zucchininudeln mit Garnelen verzichtest du auf Kohlenhydrate – aber nicht auf den Geschmack!

Dafür sorgen aromatische Kirschtomaten und zarte Garnelen. Herrlich leicht und so lecker.

So wird es gemacht:

Tiefgefrorene Garnelen antauen lassen.
Cherry-Tomaten waschen und halbieren.

Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

30 ml Olivenöl auf mittlerer Stufe in einer Pfanne erhitzen. Die angetauten Garnelen hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und roten Pfeffer-Flocken würzen.

Garnelen von beiden Seiten für 2-3 Minuten anbraten, bis sie leicht rosafarben sind. Aus der Pfanne nehmen.

Zwiebeln in derselben Pfanne für 3-4 Minuten dünsten, bis sie glasig sind. Anschließend gehackten Knoblauch hinzufügen und 30 Sekunden anbraten. Zum Ablöschen Weißwein dazugeben, den Bratensatz mit einem Pfannenwender lösen und unter Rühren untermengen.

Zitrone halbieren und auspressen. Basilikum waschen und klein hacken. Im Anschluss Garnelen, Butter, Zitronensaft, Basilikum und 1/2 Esslöffel rote Pfeffer-Flocken hinzufügen. Das Ganze verrühren, bis die Butter geschmolzen ist.

30 ml Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Zucchini-Nudeln dazugeben, unter Schwenken ca. 2 Minuten kurz andünsten und anschließend schnell aus der Pfanne nehmen.

Zucchini zu den Garnelen und den halbierten Tomaten geben. Gut untermengen.

Wer mag kann auch eine getrocknete gemahlene Chilischote mit unterheben.

Mit etwas frischem Basilikum garnieren.

Empfehlungen:

Rassige Möhren – Ingwer Suppe

Wie Du mit schnellen Rezepten punktest

Neueste Suppen

Eine Antwort auf „Zucchininudeln mit Garnelen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.